Baseball-Sensation: Berlin Flamingos verpflichten Enorbel Márquez Ramirez als Starting-Pitcher

Eno_01_IMG_8627Wichtiger Schritt zur Verstärkung des Spieler-Kaders nach dem Aufstieg in die
2. Baseball Bundesliga – Projekt „Herausforderung BL2“ wird angepackt!

Der Baseballverein Berlin Flamingos packt die sportliche Herausforderung nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga tatkräftig an. Im Rahmen einer ganztägigen Klausur der Flamingos-Macher zur „Herausforderung BL2“ konnte eine richtungsweisende Personalie dingfest gemacht werden: Der deutsche Nationalspieler und von der Fachpresse als „Bester Pitcher Europas“ gefeierte Enorbel Márquez Ramirez wird Starting-Pitcher der Berlin Flamingos.

Der langjährige Flamingos-Vorsitzende Reiner Wöttke versucht, die sensationellen Entwicklungen der vergangenen Wochen zu beschreiben: „Wir werden gerade von einer Erfolgswelle sondergleichen überrollt. Der ganze Verein ist in einem emotionalen Ausnahmezustand. Erst der Aufstieg in die 2. Bundesliga und jetzt die Spielerverpflichtung von Enorbel. Es ist einfach unglaublich und gibt uns so viel Potenzial und vor allem Motivation für die Herausforderung BL2.“

151205_Berlin_Flamingos_Enorbel_Unterschrift_Spieler_IMG_8629

Die Berlin Flamingos hatten schon im Herbst 2014 für Aufsehen in der deutschen Baseballszene gesorgt, als es ihnen gelang, Enorbel Márquez Ramirez mit einer langfristigen Verpflichtung als Cheftrainer zurück nach Deutschland zu holen. Damit war der beste Pitcher Europas nach mehrjähriger Spielzeit in der italienischen Baseball Profiliga wieder zurück in der Heimat. Neben seinem Engagement als Cheftrainer der Flamingos verstärkte Márquez Ramirez in der vergangenen Saison das Team der Solingen Alligators, dem damals amtierenden Deutschen Baseballmeister 2014.

Für die Alligators war Márquez Ramirez bereits vor seinem Wechsel ins Ausland als Pitcher tätig und führte sie 2006 zur ersten Deutschen Meisterschaft in der Vereinsgeschichte.

Der Kommunikationsexperte der Flamingos, Markus B. Jaeger, mahnt: „Wir dürfen jetzt nicht größenwahnsinnig werden. Das vergangene Jahr hat den Flamingos kräftigen Rückenwind beschert. Enorbel als Trainer, Aufstieg in die 2. Bundesliga und Enorbel als Starting-Pitcher. Das ist eine großartige Chance zur Weiterentwicklung des Vereins. Gewonnen haben wir jetzt aber noch gar nichts. Wir haben lediglich die Weichen gestellt. Wie es jetzt weiter geht, liegt vor allem in der Hand des Teams um unser Baseball-Juwel Enorbel. Getreu der Team-Hymne ‚Erfolg ist kein Glück‘ des Berliner Rappers Kontra K, wird noch viel Schweiß fließen müssen. Das junge Team muss die große Chance annehmen. Sie alle können Teil einer großartigen Erfolgsgeschichte werden, wenn sie diszipliniert am Erfolg arbeiten. Ein Team mit einem Ziel.“

Im Rahmen der Klausurtagung haben die Flamingos-Köpfe auch die sportliche und strukturelle Zukunft des Vereins besprochen. Reiner Wöttke: „Nach unserem Aufstieg in die 2. Bundesliga haben wir einiges an Hausaufgaben zu erledigen. Wir erleben auch, dass der Verein wieder interessant für Spieler von Außen geworden ist. Es gilt nun, die diversen Anfragen zusammen mit Enorbel in ein Gesamtkonzept zu bringen. Alleroberstes Gebot ist jedoch, dass wir den Verein weiterhin nachhaltig ausrichten wollen. Wir lassen uns nicht auf kurzfristige Glücksspiele ein. Unsere Ziele sind langfristig angelegt – alles Schritt für Schritt“.

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.