Hamburg Hanseatics

Veröffentlicht von

Glückwunsch Hamburg Hanseatics, mit eurem Beitrag habt ihr euch auch gleich noch für das Dugout Team des Monats September qualifiziert…

… ihr habt jetzt gute Chancen einen sehr coolen Rawlings Big Stick Baseballschläger zu gewinnen.  Vielen Dank an Oliver Peters von den Hanseatics der das Video und den Bericht zur Verfügung gestellt hat:

Hamburg Hanseatics:   das Dugout24 Team der Woche

Jahr 1 nach der Rückkehr zur Raute…

Ein kleiner Saisonrückblick der HSV-Hanseatics

Das war sie also, die Saison 2015. Zwar steht für das Verbandsliga-Team der HSV-Hanseatics noch ein Doubleheader auf dem Spielplan, aber verändern wird es an der Tabellensituation leider nichts mehr. Viel zu schnell vergeht die Zeit vom ersten „Play Ball“ bis zum letzten „Ballgame“ der Saison. Aber was soll´s wir werden ja nicht umsonst Boys of Summer genannt.

Im April war es endlich soweit. Die Hanseatics sind zu dem Verein zurückgekehrt, in dem sie sich 2004 gegründet hatten. Zwar fehlen noch immer ein paar Rauten auf den Trikots, aber ansonsten lief der Wechsel zum Hamburger Sport-Verein e.V. recht reibungslos.

Wie schon im Jahr zuvor, gingen auch 2015 zwei Herren-Teams an den Start. Während in der Bezirksliga von Anfang an der Blick nach oben gerichtet war, verlief der Beginn für das Verbandsliga-Team etwas holperig.

Zum einen hatte man einige Abgänge zu verzeichnen, zum anderen war die Liga im Vergleich zu der vergangenen Saison deutlich stärker besetzt. Neben dem Absteiger aus der Regionalliga, den Hamburg Marines, sollte man noch auf 3. Herren der Hamburg Stealers und 2. Herren der Hamburg Knights treffen. Naja, zumindest waren die Fahrwege überschaubar.

Unsere 2. Herren trafen im Laufe der Saison auf den Newcomer Hamburg Dragoons fka Hamburg Knights III, die Nachbarn der Holm Westend 69ers II, die Schwentinental Hornets sowie die Spielgemeinschaft der Rendsburg Dolphins und Heide Prouds. Eine sehr ausgeglichene Bezirksliga die keinen Favoriten erkennen ließ.

Am Ende reichte es dann leider „nur“ für den zweiten Tabellenplatz, aber mit den 14 Wins bei 24 Spielen konnte man mehr als zufrieden sein. Auch wenn es am Ende nicht für den Bezirksmeistertitel gereicht hat, war es doch eine großartige Leistung und besonders freut uns, dass es gelungen war sämtliche Rookies in das Team zu integrieren und für unseren Sport zu begeistern.

In der Verbandliga lief es dann nicht so rosig. Hier musste so manche, teils auch heftige Niederlage eingesteckt werden, aber wenigstens gelang es den HSV-Hanseatics I zumindest jedem Team ein Spiel abzunehmen und zwei Spiele stehen ja noch aus.

Letztendlich steht die 1. Herren aber auf dem letzten Tabellen- und damit auf einem designierten Abstiegsplatz. Aber der Kopf wird nicht in den Sand gesteckt. Notfalls wird halt die Landesliga gerockt und man lernt mal ein paar andere Vereine kennen. Wie heißt es so schön? „Heute ist nicht alle Tage…“

Nichts desto trotz steht jetzt eine etwas triste Postseason an. Mal Hand auf´s Herz. Welcher Baseballer trainiert schon gerne in der Halle? Aber eines ist gewiss. Spätestens Ende März zwitschern wieder die Vögel, die Bäume werden wieder grün und auf dem Ballpark Bunny Hill wird ein kleiner weißer Lederball durch die Luft fliegen. Denn was uns alle verbindet, ist die Liebe zum Baseball:

Oliver Peters
Abteilungsleitung
………………………………………………………
Hamburger Sport-Verein e.V.
Abteilung Baseball & Softball

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!