4 geheime Schlagtechniken von den besten Hittern der Welt

Veröffentlicht von

Hitting Tipp des Monats:

Do what the best of the best do!

Heute haben wir etwas besonderes denn  wir stellen vier sehr spezielle Schlagtechniken vor.

Vier der wirklich besten Hitter der Welt, haben diese Techniken in der einen oder anderen Form, im Laufe Ihrer Karriere, entwickelt und angewandt.

Alle sind dadurch einem bestimmten Ziel näher gekommen, nämlich mehr Hits und mehr Homeruns zu schlagen als alle andere.

Die Nummer 1 bis 3 auf der Hitliste sind mit von der Partie (die meisten Hits aller Zeiten) und der jüngste Spieler der bislang 400 Homeruns erreicht hat.

Wir haben auch ein Ziel vor Augen, aus Dir einen besseren Hitter zu machen!
Zuerst zu den All-Stars:

Ty Cobb

Wir fangen mal der Reihe nach mit dem ältesten an. Ty Cobb, einer der unbeliebtesten Spieler aller Zeiten, aber ein begnadeter Hitter. Mit 4189 Hits ist liegt er auf Platz 2 der Alltime Hitliste.

Was machte er anders? Es war sein “Split Grip”, er liess einen deutlichen Spalt zwischen den Händen, mindestens 2cm, auf den alten Bildern sieht man es deutlich. Ob alle Spieler damals so geschlagen haben weiss ich nicht. Nur, dass es dem Hitter eine viel bessere Kontrolle über den Schläger gibt, höhere Trefferquote, den Ball öfter und gezielter ins Spiel zu bringen und ganz klar weniger Strikeouts.

Henry Aaron

Henry Aaron“Hank” wie man ihn nannte, war erst der zweite Spieler der Baseballgeschichte, mit über 700 Homeruns . Also der Spieler, der den uralten angeblich unantastbaren Homerun Rekord von Babe Ruth gebrochen hat, er ist der saubere Homerun König (im Gegensatz zu Barry Bonds).

Aaron ist als ungehobeltes Naturtalent in der Braves Organisation der späten 50er Jahre hochgekommen. Damals noch bei den Milwaukee Braves, später in Atlanta.

Während seiner Jugend, bis zu den Anfängen bei den Braves, hat Henry den Schläger falsch gehalten, als Rechthänder hatte er die rechte Hand immer unten und nicht oben wie auf dem Bild seiner MLB Karriere.

Trotz oder vielleicht gerade wegen dieser “Jugendsünde” wurde er Nr. 1 der Alltime Homerunliste mit 755 Homeruns  und Nr. 3 auf der ewigen Hitliste mit 3771 Hits, direkt hinter Ty Cobb und Pete Rose. Wie konnte er also mit dieser “falschen” Schlaghaltung so weit nach oben kommen?

Es gibt mehrere Gründe, erstens sein unglaubliches Naturtalent, zweitens hat er damit gelernt den Schläger schnell und nah am Körper durch die Strikezone zu schwingen und drittens hat er mit der Zeit seine unglaubliche und legendäre Kraft in den Handgelenken entwickelt.

Pete Rose

Rose war ein hartgesottener Spieler, ähnlich Ty Cobb, sein Hitting-Style ähnelte auch die von Cobb.  “Pistol Pete” benutzte einen Choke Up Grip am Schläger. Damit gemeint ist dass er den Schläger nicht unten am Knauf packt, sondern den Schläger mit der unteren Hand, ca. ein bis zwei Zentimeter oberhalb vom Knauf packte.

Mit dieser Technik kommt man auch mit einem etwas schwereren, wuchtigeren Schläger zurecht. Bat Speed ist das Resultat, aber mit entsprchendem Power.

Pete Rose hat während seiner langen Karriere die meisten Hits aller Spieler, sein Rekord von 4256 Hits ist immer noch intakt.

Er war unersättlich, hatte er mal 2 Hits im Spiel, wollte er unbedingt den dritten. Lief es gut und er hatte schon 3 Hits von 3 at Bats, wollte er auch im letzten Durchgang noch einen Hit.

Alex Rodriguez

A-Rod ist der einzige noch aktive Spieler auf der Liste, er sollte derjenige sein, der alle Homerunrekorde brechen sollte, war der jüngste Spieler aller Zeiten mit 400 Homeruns.
Seine Karriere war aber von Anfang an umstritten, er bekam damals den höchstdotierten Vertrag aller Zeiten von den Yankees und galt als Arrogant. Dann wurde noch bekannt das er in die Doping Skandale der 90er Jahre verwickelt war.

Nicht umstritten ist aber seine Fähigkeit den Ball über den Zaun zu dreschen.

Eine seiner Lieblingsübungen war es, den Schläger beim Schlagtraining ganz anders als im Spiel zu halten. Die obere Hand mit dem Daumen nach unten am Schläger. Mit diesem Griff hat er eine Homeruntechnik vollzoge, nämlich die obere Hand nach dem Schlag nach vorne zu stossen, eine gute Möglichkeit den Ball, mit einem perfekten “Follow Through”, dem durchziehen nach Kontakt, noch weiter ins Feld oder über den Zaun zu katapultieren.
Vier der besten Hitter der Welt
Wir haben oben also 2 der besten Homerun Hitter und 2 der besten Kontakt Hitter die es je gegeben hat, wenn wir Ihnen ein paar Sachen abgucken werden wir sicher nichts verkehrt machen, könner aber unter Umständen einen Riesennutzen daraus ziehen.

Wir können nämlich jetzt alle 4 deren unorthodoxen Grips am Schläger dazu benutzen um unser Schlagtraining aufzupeppen.

Man kann zum Beispiel beim Schlagtraing jede Übung mit einem anderen der oben genannten Grips ausführen. Oder bei jeder Übung einige Swings mit jedem dieser Grips ausführen um die Vorteile dieser Techniken in seinen eigenen Schlag zu integrieren.

Wenn Du deinen Swing grooven willst, egal ob Du Anfänger oder Fortgeschrittener Hitter bist, solltest Du falls noch nicht geschehen, unser e-book Homerun lesen und die Techniken daraus anwenden. Das ganze basiert auf einem System von Dusty Baker. Baker war Manager der Cincinnatti Reds und hat Donald Lutz in die MLB beordert.

Donald ist wie Du sicherlich weisst der erste deutsche Baseballspieler der es bis in die MLB geschafft hat. Also bekommst Du mit “Homerun” weitere bewährte Techniken bereit gestellt, um Dein Spiel auf die nächste Ebene zu bringen. Das beste daran,  es kostet absolut nichts, nada. Unten auf den Button klicken und Du kommst auf die Seite um “Homerun” kostenlos downzuloaden.

Baseballbuch Homerun
Free e-book Download

Jetzt liegt es an Dir, bring your game to the next level.

Bis dann,

Hans Weisse
Dugout24

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!