MLB All-Star Spieler werden wieder von den Fans gewählt

Veröffentlicht von

28.03.1970An diesem Tag in Baseball:

Bowie Kuhn, der damalige Baseball-Komissar, gibt bekannt; dass die Benennung der MLB All-Star Spieler wieder zurück in die Hände der Fans gelegt wird. Seit 1957 hatte die Wahl ausschließlich bei den Mitspielern und Coaches gelegen.

1970 war dann später auch das Jahr, in welchem beim All Star Game in Cincinnati Pete Rose von den Reds den Catcher der American League, Ray Fosse, derart umnietete, dass dieser den Ball fallen liess und die National League das Spiel im 14. Inning der Verlängerung gewann

Für Fosse hatte das ganze ein übles Nachspiel. Durch diesen Zusammenstoss erlitt er eine schwerwiegende Schulterverletung und erreichte danach nie sein vorausgesagtes Potential.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.