Babe Ruths Fluch legt Red Sox in Dornröschenschlaf

1. Mai 1920-An diesem Tag der Baseballgeschichte:

Babe Ruth

  • Babe Ruth schlägt seinen ersten Homerun für die Yankees, 6:0 Endstand gegen die Boston Red Sox, seinem Ex-Klub
  • Alleine diese Tatsache ist historisch gesehen bemerkenswert.
  • Legendär wird dieser Homerun aber erst viel später.  Der Fluch des Babes über die Red Sox hat seinen Ausgangspunkt.

The Curse of the Bambino

Um die Dimension verständlich zu machen, hier ein paar Fakten:

  1920, Die Red Sox verkaufen Babe Ruth an die Yankees obwohl Bambino 1919 mehr Homeruns für die Red Sox geschlagen hat als je ein Spieler zuvor.

  Zum Zeitpunkt als die Red Sox Babe Ruth an die Yankees verkauft haben, hatten die Red Sox 5 World Series Titel gewonnen, mehr als jedes andere Team. Die Yankees noch keinen Einzigen.

  Nachdem Babe Ruth 1920 zu den Yankees kam haben sie an der World Series 37 mal teilgenommen, 26 World Series Titel gewonnen, mit Babe Ruth 4 mal gewonnen.

  Die Red Sox dagegen konnten im 20. Jahrhundert keinen einzigen Titel mehr verbuchen, insgesamt 86 Jahre lang (bis 2004).

Weitere erstaunliche Fakten die den Fluch bekräftigen:

  • Der erste Homerun kam am 1. Mai 1920, danach hat Babe Ruth in den nächsten 10 Jahren mehr Homeruns geschlagen als alle Red Sox zusammen
  • Die Red Sox wurden zwischen 1920-1933  direkt 9 Mal Tabellenletzter.
  • 2001, auf dem Höhepunkt seiner Karriere hat Pedro Martinez folgendes zum Thema Fluch gesagt, “Wake up the Bambino and let me face him — I’ll drill him in the %#$.”   Zu diesem Zeitpunkt hatte Pedro 7-1 Spiele gewonnen und eine unglaubliche 1.44 ERA. Kurz nach seiner Aussage dagegen erlitt er eine schwere Verletzung an der Schulter die seine Saison beendete. Danach wurde er nie wieder richtig der dominante Pitcher von früher.
{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.