Crusaders kreuzen in der MVBL auf

Veröffentlicht von

Gast Post von Steffen Baxalary – Pressesprecher der  MVBL

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es ein neues Baseball-Team, die Stralsund Crusaders. Es ist die mittlerweile fünfte Mannschaft in dem Bundesland. Betrachtet man die Anzahl der Teams hat sich MV in den Neuen Bundesländer (ohne Berlin) innerhalb von nur zwei Jahren vom letzten auf den ersten Platz vorgearbeitet.

Stralsund-Crusaders

 

Erst Anfang April gab es in Stralsund ein Probetraining der Rostock Bucaneros und Rügen Predators. Schnell stand für die Teilnehmer fest, ein eigenes Team ins Leben rufen zu wollen und so war bereits am 17. April die Gründungsversammlung. 15 Baseball-Interessierte waren anwesend und entschieden sich als Sparte dem SV Medizin Stralsund anzuschließen. Zum Abteilungsleiter wurde Hans-Christian Schulz gewählt, der momentan noch bei den Rügen Predators spielt. Ebenfalls Baseball-Erfahrung hat Angelika Rust, die zuvor bei den Rostock Grizzlys aktiv war. Der Rest der momentan neun Spieler sind Anfänger. Weitere Spieler und ein Trainer werden händeringend gesucht. Ein Teil der Ausrüstung bekamen die Vorpommern von Vereinen aus Hessen, die nicht mehr benötigtes Material in den Nordosten schickten. Dies ist vor allem DBV-Direktor Stefan Hoffmann zu verdanken, der mit großem Interesse die Entwicklung in MV verfolgt und die hessischen Vereine zu Spenden aufrief. Den Rest der Ausrüstung bestellen die Stralsunder über das Internet.

Momentan sind die Crusaders auf der Suche nach einem geeigneten Platz. Erste Gespräche mit der Fachhochschule der Hansestadt verliefen bereits recht vielversprechend. Dieses Jahr wollen die „Kreuzritter“ zunächst viel trainieren und die Regeln verinnerlichen, um im kommenden Jahr an der Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga (MVBL) teilzunehmen. Hier spielen die vier anderen Mannschaften des Landes, die Rostock Bucaneros, die Rostock Grizzlys, die Rügen Predators und die Schwerin Diamonds. – Kontakt: stralsund-crusaders@web.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.