Baseball Schlagstation

Die 5 besten Trainingsgeräte für die Halle

Veröffentlicht von

In unseren Breitengraden müssen wir uns damit abfinden im Winter in die Halle zu gehen um zu trainieren…. aber auch in der Halle kann man ein effektives Baseball Training absolvieren wenn mann ein paar gute Trainingsgeräte zur Verfügung hat.  Heute also unser Thema:

Die 5 besten Trainingsgeräte für die Halle

Am besten gestaltet man das Indoor-Training mit Hilfe ein paar einfachen Trainingsgeräten…

… es gibt unzählig viele aber heute stelle ich meine 5 Favoriten vor:

#5 Batting Tee:

Simple-Einfach-Kennt jeder.  Manche denken ein Batting Tee ist nur für Kinder…aber weit gefehlt. Mit dem Batting Tee kann man konsequent an den Grundlagen arbeiten. Es gibt verschiedene Ausführungen vom verstellbaren 5 Point Batting Tee, der den grossen Vorteil hat dass man die Position der Auflage bestimmen kann und somit einen Outside sowohl Inside Pitch sehr gut simulieren kann. Den gleichen Vorteil biete der 360 Grad Tee, sogar stufenlos verstellbar.  Andere wie den Travel Tee sind leicht und passen in jede Schlägertasche.

#4 Hallenbälle:

Für die Halle brauch man man spezielle Bälle, erstens um die Halle zu schonen und weil gerade beim Schlagen sonst die Bälle viel zu weit fliegen und in dem engen Raum viel zu gefährlich sind.  Es gibt stoffbezogene, den sogenannten Soft-S Hallenball sowie regulären T-Balls aus Kunstleder die weicher sind als ein regulärer Baseball.  Desweiteren gibt es spezielle „Whiffle“ Balls sowie von SKLZ Impact Balls die länger haltbar sind und nicht ganz so leicht wie die Plastik Bälle.

#3 Target Swing Trainer:

Mit dem Target Swing Trainer kann man schon mit zwei Mann viele Swings hintereinander absolvieren kann.  Das gute daran… der Halter kann die Position des „Balls“ variieren um verschiede Pitches abbilden. Auch der Hurricane (im Video) basiert auf diesem Prizip ist aber ein Profi Gerät welches Stationär am Trainigsort bleibt da man es nicht transportieren kann.

#2 SKLZ Softhands:

Gerade für Kinder und Anfänger ist der Softhands Trainer ein probates Mittel um mit „weichen Händen“ zu fangen.  Viele Anfänger schnappen mit dem Handschuh nach dem Ball und schlagen ihn eher weg als ihn zu fangen. Mit dem Soft Hands Trainer muss man den Ball mit zwei Händen aufnehmen. Den Ball in einer Bewegung zu fangen und zur Mitte des Körpers  ziehen um sich für den Wurf in die richtige Postion zu bringen.

#1 Personal Pitcher:

Die günstige kleine Pitching Machine ist eine wahre Geheimwaffe.  Bestücken kann man den Personal Pitcher mit bis zu 48 kleinen Whiffle Balls in Golfballgrösse. Das Gerät kann mit verschiedenen Geschwindigkeiten von Toss Speed bis 100 KmH eingestellt werden und kann sogar Curve Balls werfen.  Ein kleines grünes Licht signalisiert jetzt kommt der Pitch um sein Timing hinzubekommen. Der Akku hält sogar 4 Stunden und somit kann das Gerät problemlos ohne Stromanschluss betrieben werden.

Das waren sie, meine 5 Favoriten.  Falls dir weitere einfallen bitte unten als Kommentar posten.  Jedenfalls brauch man ausser diesen 5 nicht viel mehr als Schläger, Handschuhe und Bases für die Halle. Damit kann man schon richtig Gas geben.

In diesem Sinne viel Spaß… wie gesagt auch Indoors kannst Du eine Menge erreichen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.