Die 10 Ereignisse die das Spiel verändert haben

Veröffentlicht von

Nummer 7.

Jackie Robinson und Branch Rickey heben die Rassentrennung auf (1946)

Baseball hatte seine colorline , die Rassentrennung, ca. 1885 gezogen, als starke Mannschaften wie die Chicago White-Stockings sich weigerten, gegen integrierte Mannschaften (schwarze und weiße Spieler) anzutreten.  Ab 1890 gab es keinen einzigen afroamerikanischen Spieler mehr, weder in den Major- noch in den Minor Leagues. Branch Rickey, inzwischen General Manger der Brooklyn Dodgers, holte den 27 Jährigen Jackie Robinson einen Shortstop der Negro-League, zu den Dodgers.  Sie beendeten damit die sogenannte Jim Crow Politik im Baseball. Da Jacky Robinson sofort groß rauskam, folgten die anderen Teams und brachten Spieler wie Willy Mays und Maury Wills unter Vertrag.  Die Begeisterung, die diese schnellen Spieler mit Basestealing und spektakulärenSpielzügen in der Defensive brachten, war nicht mehr wegzudenken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.