Eröffnungs Heimspiel der Giants von Gewalt überschattet

Veröffentlicht von

San Francisco:

Das hat es beim Baseball noch nie gegeben. Es war auch noch nie notwendig gewesen.  Jetzt leider doch, vor dem Spiel der beiden Erzrivalen Dodger gegen Giants, als Spieler von beidenTeams sich an die Fans wandten und sich gegen Gewalt, vor allem Gewalt der Fans gegeneinander, aussprachen.

Es war das erste Heimspiel der Saison für die World Series Gewinner aus San Francisco.

Überschattet wurde die gute Laune durch ein Ereigiss vom 05.04.2011  in Los Angeles, beim Dodgers Erföffnungsspiel.

Die Dodgers/Giants Rivalität hat ihre Wurzeln in New York

Dodgers Fan CapDie beiden Teams haben eine lange Tradition der Rivalität, diese geht zurück bis in die  ersten Jahre des letzten Jahrhunderts, als beide Teams noch in New York spielten.

Aber vor ein paaar Tagen  in L.A. wurde ein trauriger Höhepunkt dieser Rivalität erreicht, der mit Sport absolut nichts zu tun hat.  Ein Giants Fan wurde nach dem Spiel auf dem Parkplatz des Dodger Stadiums fast zu Tode geprügelt, nur weil er als Giants Fan deren Trikot und Cap getragen hat.  Brian Stow wurde nur aus diesem Grund brutal zusammengeschlagen. Seine Familie bangt immer  noch um sein Leben, während er jetzt im Krankenhaus in einem künstlichen Koma liegt

Es ist schon in der Vergangenheit bekannt geworden dass auf den Rängen im Dodger Stadium, vor allem in den Bleachers, den Sitzen hinter dem Outfield Zaun, Pöbeleien und Überegriffe auf gegnerische Fans von „sogenannten“ Dodgers Anhängern verübt worden sind.  Ist sehr schade, fand es persönlich immer cool dass man sagen konnte bei Baseball Spielen geht es total friedlich zu.  Meistens ist es ja auch so,  man sieht immer kleine Kinder und ganze Familien in den Stadien.

Aber seit ein paar Jahren nimmt auch die Gewalt in den Baseball Stadien zu.  Die Übergriffe halten sich im Vergleich zum Fußball in Europa immer noch in Grenzen, aber die MLB ist besorgt dass weniger Fans in die Stadien kommen werden, wenn dieser traurige Trend anhält.  Und schon ein Übergriff, wie auf den Giants Fan und mehrfachen Vater verübt wurde,  ist einer zu viel.

Null Toleranz gegenüber Tätern angekündigt

Die Dodgers haben jetzt den ehemaligen Polizei Chef von New York extra dafür eingestellt, dass es keine Übergriffe mehr geben soll.  Dieser hat auch schon einen  Zero Tolerance Aktionsplan ausgerufen und „Fans“, die  nicht mit friedlichen Absichten kommen, gewarnt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.