Baseball Schlagtraining

Hitting Tip des Monats: Wie man während einem Slump “zurück” schlägt

Veröffentlicht von

Hitting Tip des Monats:

September

Wie man während einem Slump “zurück” schlägt

Die Saison geht für die meisten in kürze zu Ende. Auch die reguläre MLB Saison neigt sich rapide dem Ende zu, für die Teams die es schaffen, stehen aber noch spannende Playoffs an.

Wer gerade jetzt in der entscheidenden Phase in den letzten Spielen nachgelassen hat und nicht gut geschlagen hat der ist in einem sogenannten Hitting SLUMP.

Merke, ein Slump ist eine Art Flaute, nur wie da wieder rauskommen?  Viel Zeit hat man nicht und umso mehr man versucht und sich unter Druck setzt um so weniger will es gelingen.  Pitches die man früher im Jahr noch über den Zaun geschlagen hat, landen als schwächelnder Grounder beim Shortstop für ein easy out.  Wenn man dann einigermassen trifft landet der Ball aus der Luft gefangen im Handschuh des 3rd Baseman oder des Outfielders. Was also tun?

Fungo, Pepper und Musik

Nein kein Rezept für ein spezielles, besonders scharfes Gericht, sondern 3 Möglichkeiten sich aus der Hitting Misere zu befreien die ein Batting Slump verursacht.

Baseball Schlagtraining mit dem Fungo Schläger
Der Coach schlägt in der Regel die Bälle mit dem Fungoschläger rein.

Frag den Coach z.B. beim nächsten Training ob Du ein paar Bälle mit dem Fungo schlagen kannst.  Ein Fungo ist ein leichter, dünner und langer Schläger den ein Coach benutzt um Bälle, sehr präzise, für seine Defensivspieler, ins Feld zu schlagen.  Den Fungo nimmst Du in die linke Hand als Rechsthänder, wirfst den Ball mit der rechten Hand hoch, Schulterhöhe oder ein kleines bisschen höher reicht, dann den Fungoschläger schnell mit beiden Händen packen und den Ball ins Feld schlagen.

Trainiert werden kann damit den Ball nach unten zu den Infieldern zu schlagen. Es hilft auch dem Hitter den Ball wieder besser zu sehen und seine Augen auf den Ball gerichtet zu halten. Ausserdem entwickelt er ein Gespür dafür was passiert wenn der Ball den Schläger verlässt.  Er lernt diesen zu steuern, kann später einen Pitch aussuchen der er in eine bestimmte Richtung schlagen möchte. Also das nächste Mal wenn Du Probleme beim schlagen verspürst, frage deinen Coach ob Du das reinschlagen zum Infield mit dem Fungo übernehmen kannst.

Pepper ist ein beliebtes kleines Spiel, welches leider aus der Mode gekommen ist.  3-4 Mann stellen sich in relativ kurzer Entfernung vom Schlagmann, in einer Reihe auf und ein Spieler schlägt kurze harte Groundballs zurück, wichtig  hierbei ist nicht voll durchzuziehen beim Swing, sondern kontrolliert den Schläger mit halber Kraft steuern um den Ball nach unten zu schlagen. Derjenige der fängt, tossed einfach den nächsten “Pitch” und so entsteht ein kleines Spiel.  Nach ca. 10 “Hits” wechselt man einfach mit einem der Tosser, der dann reinkommt zum schlagen.

Musik, entspannt und hilft den richtigen Rythmus zu finden, wenn ein Spieler nicht mehr gut schlägt liegt es oft daran das er seinen Rythmus verloren hat, oft stimmt der Timing Schritt nicht mehr.  Hilfreich ist in dem Fall beim Schlagtraining etwas Musik laufen zu lassen um sich beim schlagen zu entspannen und in den richtigen Flow zu kommen.

Das waren jetzt sogar 3 sehr hilfreiche Hitting Tips, die  helfen können wenn man in einer Flaute steckt…

…wer kennt so einen Slump nicht und verflucht eine solche Durststrecke, wo einem nichts gelingen will?!

Jetzt weisst Du wie man solch einem Nachlassen entgegenwirken kann. Falls dein Coach kein Fungo hat, dann kauf ihm eins, oder sprech deine Vereinsverantwortlichen darauf an, Dein Coach wird sich freuen und dankbar sein.

Er wird Dich sicher auch mal damit schlagen lassen.  Es gibt nichts schöneres als mit dem Fungo die Bälle, präzise und hoch ins Outfield zu schlagen oder das Doubleplay zu trainieren.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!