Hitting Tipp des Monats Dezember

Veröffentlicht von

Wir möchten Dir helfen dein Spiel auf die nächste Ebene zu bringen, dazu bringen wir, in regelmäßigen Abständen, eine Reihe mit Tipps zur Schlagtechnik.  Der Hitting Tipp des Monats Dezember kann gerade in der Halle optimal trainiert werden. Man muss nur daran denken und daran arbeiten. Unten ein kleiner Auszug aus unserem Baseball eBuch “Homerun” ein komplettes System um das schwierige Schlagen eines Baseballs zu erlernen.

Die Hüftdrehung

Der Schlag selbst beginnt überraschenderweise mit der unteren Hälfte des Körpers. Alles davor ist Vorbereitung und sollte bei jedem Pitch immer gleich ausgeführt werden.

Der Zeitpunkt für diese Drehung kommt nachdem der Timing Schritt vollendet ist und der vordere Fuß fest auf dem Boden steht. Der Hitter bewegt den hinteren Fuß, indem er damit auf den Fußballen rollt und dabei die Hüften um 90 Grad dreht. Die hintere Hüfte dreht sich zum Ball, als wenn Sie ihn schlagen würde, die vordere dreht sich entsprechend mit, bis der Bauch zum Pitcher zeigt.

Merke, die meiste Kraft kommt aus der unteren Hälfte des Körpers, sie wird von den grossen Muskeln aus Bein und Po generiert. Um diese Kraft beim Schlagen zu aktivieren muss man die Hüften dem Ball entgegen drehen.

 

Schlagtechnik beim Baseball

Der Kopf des Hitters, wenn er zum Pitcher schaut, befindet sich am Anfang des Schlags über der vorderen Schulter. Danach, wenn er den Schwung vollendet hat, ist der Kopf über der hinteren Schulter.

Während der Hitter den Kopf beim Schlag unten und die Augen auf den Ball gerichtet hält, um den Ball gut zu sehen und die Pitchbewegung abzuschätzen, muss er gleichzeitig die Hände und den Körper in die Position bringen, aus der er den Ball optimal mit dem Baseballschläger trifft.

Die Hände gehen, nachdem der Schlag mit den Hüften gestartet wurde, direkt zum Ball. Sie bleiben, genau wie der Schlägerkopf dabei innen, über und hinter dem gepitchtem Ball. Das Kinn bleibt unten, die Augen auf den Ball gerichtet, auch nach Kontakt bleibt der Kopf unten und die Augen auf den Kontaktpunkt gerichtet. Der Kopf bewegt sich kaum während dem Schlag er dreht sich nur leicht um den Flug des Balls zu folgen und bleibt auch kurz auf den Kontaktpunkt gerichtet während und nach dem vollenden des Schlags.

Holz-Baseballschläger

Baseballschläger aus Holz sind auch eine gute Möglichkeit an seinem Schlag zu arbeiten, denn auch wenn man im Spiel eine Alu-Keule benutzt wird diese “leichter” wenn man den ganzen Winter über mit dem schwereren Holz-Schläger trainiert.  Ist das gleiche “Overload” Prinzip wie der “Powerstick” Schläger im Shop, dieser ist nicht nur schwerer sondern auch dünner wie ein Normaler.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!