Hitting Tipp des Monats Juli

Veröffentlicht von

Hitting Tipp des Monats Juli:  Oft übersehen aber enorm wichtig.

Die richtige Wahl des Baseballschlägers

Wie oft habe ich, gerade bei sehr jungen Spielern zwischen 8-14, erlebt, wie sie einen für ihre Verhältnisse viel zu grossen Schläger ins Auge fassen.  Es scheint fast als ob sie nach der Größe des Schlägers gemessen werden und nicht wie gut sie wirklich damit schlagen.  Jeder Coach sollte unbedingt darauf achten dass seine Schützlinge einen Schläger benutzen den sie auch handlen können.

Die richtige Baseballschläger Größe aussuchen
So wird getestet ob der Schläger zu schwer ist

Um festzustellen, ob man den richtigen Baseballschläger bzw.die richtige Länge und Gewicht hat, gibt es ein einfachen Test. Man hält ihn ganz unten am Knauf mit seiner stärkeren Hand, also Rechtshänder in der rechten und Linkshänder in der linken Hand. Dann den Baseballschläger seitlich, mit dem Arm ausgestreckt parallel zum Boden halten und bis 25 zählen.

Falls der Schlägerkopf sich nach unten senkt, oder der Arm anfängt zu zittern, ist der Schläger höchst wahrscheinlich zu schwer.

Da gute Alu-Baseballschläger und vor allem die neuen Composite Bats recht teuer geworden sind, gibt es eine gute Möglichkeit etwas Geld zu sparen.  Die Technik, um den Baseballschläger leichter und damit kontrollierbarer zu machen heisst; „Choking up on the bat“.  Damit gemeint ist, die Keule ca. 1 bis 2 cm oberhalb vom Knauf zu halten.  Dadurch passt er mindestens 2 Jahre, weil der Junge praktisch „Hineinwachsen“ kann.  Am Anfang hält er den Schläger etwas weiter oben wie beschrieben, das nächste Jahr weiter unte am Knauf.

Viele Profis machen es so um einfach eine bessere Kontrolle über den Schläger zu bekommen.  Pete Rose, der die meisten Hits aller Zeiten in der MLB erreicht hat, war ein Meister dieser Schlagtechnik.

Um es auf den Punkt zu bringen: Man sollte den schwerstmöglichen Schläger nehmen den man mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit durch die Strike Zone schwingen kann.  Es gibt ein Gerät mit dem man nicht nur die Pitchgeschwindigkeit, sondern auch die Schlägergeschwindigkeit beim schlagen, messen kann . Es heisst PocketRadar, wir würden dieses Gerät bei entsprechender Interesse gerne in  unser Sortiment aufnehmen.  Die ersten 6 Vorbestellungen bekommen 25% Rabatt,  dazu bitte einfach per email melden.

Da Google Reader seinen Dienst eingestellt hat, kan man unser Baseball Magazin ab sofort auf Bloglovein abbonnieren:
Follow my blog with Bloglovin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.