Home Run Nummer 715 – Aaron vor Babe Ruth

Veröffentlicht von

An diesem Tag in Baseball 08. April 1974:

Hammering Hank neuer Homerun König

Henry „Hank“ Aaron  war sicherlich nicht der spektakulärste Spieler der Baseball Gechichte, aber seine Statistiken und Zahlen, die er während seiner 23 jährigen Profi Baseball Karriere aufstellte sprechen eine deutliche Sprache. Grundsolide und meisterlich ging er täglich seinem Handwerk und Beruf, dem Baseball- Spielen, nach.

Die allermeiste Zeit seiner Karriere verbrachte er als Rightfielder bei den Milwaukee, später Atlanta Braves. In dieser Zeit von 1954-1976 wurde er 21 mal hintereinander zum All-Star Team nominiert.  Hat 3 mal den Golden Glove als bester Feld Spieler auf seiner Position bekommen.  Er wurde zweimal Meister in der National League und einmal World Series Gewinner mit den Braves.   1957 wurde er MVP als bester Spieler seiner Liga ernannt.

Aber Geschichte schrieb er am 8. April 1974. Es war gegen Al Downing von den Los Angeles Dodgers in Atlanta.

Henry Aaron wurde mit Nummer 715   der neue All-Zeit Homerun  König, indem er  Babe Ruths legendären Rekord übertrumpfte.

Es war auf seinem Weg zum Rekord, zum Schluß hin, für ihn ein steiniger Weg geworden.  Selbst in den angeblich so aufgeklärten 70er Jahren musste er  Rassismus und sogar Morddrohungen ertragen.

Baseballschläger jahrelang „falsch“ gehalten

Seine Kraft und auch die Konzentration, mit der er zu Werke ging, sind legendär.  Es waren seine berühmten, weil unheimlich starken Hangelenke, die dem Schläger eine peitschenartige letzte Bewegung gaben, die Henry Aaron dazu befähigten, die Bälle so weit zu schlagen.

Interessanterweise hatte Aaron während seiner gesamten Jugend den Baseballschläger falsch gehalten.  Er hatte immer als Rechtshänder die rechte Hand unten am Schläger, diesen Über- Kreuz – Griff  behielt er unwissentlich bei, bis er in die MLB kam.

Diese Art zu schlagen wird heutzutage schon von jedem Jugendcoach  als falsch identifiziert und dem ahnungslosen Spieler gnadenlos ausgetrieben.  Aaron gibt aber genau diese  falsche Schlagtechnik als Grund an, dass er später so viele Homeruns schlagen konnte.  Darüber sollte man mal nachdenken und vielleicht ein paar Schlagübungen mit genau dieser Technik einlegen.

Hier noch ein paar Karrierezahlen des Henry Aaron:   755  Homeruns (Rekord bis  2007 als Barry Bonds, der stark unter Doping  Verdacht stand, ihn gebrochen hat).  Aaron  endete seine Karriere mit 3,771 Hits und hat ausserdem bis heute die meisten Total Bases 6,856, Extra-Base Hits 1,477 und RBIs 2297.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.