Casey Stengel hatte wirklich einen Vogel

Veröffentlicht von

07 Juni, 1919

Nachdem die Dodgers Casey Stengel zu den Pirates verkauft bzw. getraded hatten, kam er am 07.06.1919 zum ersten mal wieder ins Ebbets Field, dem damaligen und sehr ehrwürdigen Baseball Stadion in Brooklyn.

An diesem Tag der Baseball Geschichte:

Als er an den Schlag trat tippte er seine Cap zu dem vielen Fans, die extra seinetwegen zum Spiel gekommen waren.  Zur allgemeinen Belustigung kam es dann als ein Spatz heraus geflogen kam.  Den Vogel hatte er unter der Cap versteckt gehalten.

Stengel war auch im Verdacht  hinter einer anderen Aktion gesteckt zu haben in der Ruth Law, eine berühmte Stunt Fliegerin, mit einem Doppeldecker übers Stadion flog um einen Ball abzuwerfen.  Wilbert Robinson ein berühmter Catcher damals, hatte geprahlt er könnte alles  fangen was vom Himmel fällt.

Angeblich ist Stengel mitgeflogen und hat anstatt einen Baseball eine Grapefruit abgeworfen.  Die Wucht des Aufpralls hat Robinson umgeworfen. Den roten Saft der Pampelmuse, der überall beim Aufprall spratzte,  hatte Robinson für sein eigenes Blut gehalten.  Er dachte wohl im ersten Moment wirklich sein letztes Stündlein hätte geschlagen.

Casey Stengel
Der alte Baseball Professor

Stengel, der später nur der alte Professor genannt wurde, war  im Alter von über 70  noch Trainer bzw. Manager der New York Mets.

Baseballschläger Gewinnspiel

Den Vogel abschiessen kann man aber nicht nur auf der Kirmes oder im Schützenverein, auch bei Dugout gibt es jede Menge Schnäppchen die man jagen sollte,  manche nur so lange der Vorrat reicht.  z.B der neue 2011 Easton Reflex Alu-Baseballschläger oder den 32er -5 Warrior von Louisville Slugger.  Wie heisst es so schön auf Englisch, „Check it out“ oder „Come in and find out“.

Und nicht vergessen, unser Umpire Quiz Gewinnspiel laüft noch bis Mitte des Monats, einfach mitmachen und vielleicht einen MLB Holz Baseballschläger gewinnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.