Die 5 besten Baseballfilme aller Zeiten

Veröffentlicht von

[grwebform url=“http://app.getresponse.com/view_webform.js?wid=564944&u=SKU6″ css=“on“/]Wir fangen mit dem besten an, Kommentare erwünscht:

Die besten Baseballfilme aller Zeiten

Die besten Baseballfilme
Annies Männer

Platz 1:

Annies Männer

Realistischer Einblick in die Welt der Minor-Leagues wo Zig-Tausende junge Spieler ihren Traum verwirklichen möchten später einmal in der MLB zu spielen.

Exzellent besetzt mit hochkarätigen Darstellern, ist „Annies Männer“ eine hinreißende Komödie voller Sex-Appeal. Ein Film nicht nur für Sport-Fans! Crash Davis, gespielt von Kevin Costner, ist ein altgedienter Catcher der Minor League. Seine neueste Aufgabe Er soll Nuke LaLoosh Tim Robbins den letzten Schliff geben, der als Star-Pitcher neu zur Mannschaft der Durham Bulls hinzu gestoßen ist. Kein Problem für einen alten Baseball-Hasen – sollte man meinen. Doch dann tritt die selbstbewusste Annie Susan Sarandon auf den Plan. Sie verdreht sowohl Crash als auch Nuke ganz gehörig den Kopf.

 

 

 

 

Weiter gehts auf der Liste der besten Baseballfilme aller Zeiten mit einem absoluten Publikumsliebling, alle lieben „Feld der Träume“…

Feld der Träume

Platz 2:

Feld der Träume

Toller Fantasy Baseball Film wieder mit Kevin Kostner, der sehr viele der besten Baseballfilme gespielt hat.

„Wenn du es baust, wird er kommen.“ Mit diesen Worten inspiriert eine Stimme den Farmer Ray Kinsella dazu, einen Traum zu verwirklichen, an den er selbst kaum glaubt. Mit Untersttzung seiner Frau Annie macht sich Ray daran, ein ganz gewhnliches Maisfeld in einen Ort zu verwandeln, an dem Trume Wirklichkeit werden. Dabei lernt er den eigenbrtlerischen Terence Mann kennen, den geheimnisvollen „Doc“ Graham und schlielich sogar den legendren, „Shoeless Joe“ Jackson. Eine bewegende Baseball-Geschichte, die Kritiker und Publikum wie kein anderer Film dieses Genres berhrt hat. „Feld der Träume“ ist ein leidenschaftlicher Tribut an alle, die zu Träumen wagen.

 

 

Die Indianer von Cleveland I

Platz 3:

Die Indianer von Cleveland

Als der Baseball-Club „Cleveland Indians“ nach dem Tod des Besitzers in die Hände seiner jungen Frau gerät, möchte diese den Club verkaufen, um in ein wärmeres Klima zu ziehen. Dazu darf der Club natürlich keinen Erfolg haben. Also wird der Ausschuß der Liga an Spielern gekauft: der alternde Jake Taylor (Tom Berenger), dessen Knie bereits kaputt sind; Wild Thing (Charlie Sheen), der zwar über einen mörderischen Wurf verfügt, aber extrem kurzsichtig ist; der mehr an Aktien interessierte Dorn (Corbin Bernsen); der begabte, aber total unbekannte Willie Mays Hayes (Wesley Snipes) und andere schräge Vögel. Zunächst geht alles schief, doch als das Team von den Plänen erfährt, fördert dies die nötige Motivation. Von nun an kreist der Tomahawk…

 

 

Eine Klasse für sich

Platz 4:

Eine Klasse für sich

Während die Männer in den Krieg ziehen mussten hatte die Frauen die Gelegenheit zu zeigen was sie Baseballmäßig drauf haben, es war ne ganze Menge…

Eine Handvoll unerschrockener Mädels gründet das erste Frauen-Baseball-Team der Welt – die Rockford Peaches. Als „Botschafterinnen des Charmes und weiblicher Schönheit“ sollten sie antreten. Doch Coach Jimmy Dugan Tom Hanks, der ständig beschwipste Alt-Star, hat andere Ziele. Er bringt die Truppe mit unerbittlicher Härte auf Vordermann. Zuschauern wie Gegnern vergeht angesichts des wilden Haufens schnell das Lachen … Ein witzig-spritziger Superhit aus USA mit den Megastars Madonna, Tom Hanks und Geena Davis!

 

 

Hardball

Platz 5:

Hardball

 

Widerwillig nimmt der Sporttickethehler Conor O’Neill den Job als Coach eines Kinderbaseballteams im Ghetto Chicagos an. Angesichts deren unerschütterlichen Stehaufmännchen-Mentalität muss Conor seine eigene Charakterschwäche erkennen. Nach einer herzzerreisenden Tragödie setzt er auch für sich neue Prioritäten.

Ein Baseball Film mit  dem man auch Kinder begeistern kann. Charakterstudie mit Hauptdarsteller Keanu Reaves.

Das war sie unsere Liste der besten Baseballfilme, Du hast sicher eigene Favoriten, einfach unten als Kommentar posten.

Hans Weisse G+ Profil

4 Kommentare

  1. Meine Top 5 sieht etwas anders aus:

    1. Moneyball (dt.: „Die Kunst zu gewinnen“)

    2. 61* (gibt es in Deutschland leider nicht)

    3. The Rookie (dt.: „Die Entscheidung“)

    4. Sugar (gibt es in Deutschland leider nicht)

    5. Feld der Träume

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.