National League gewinnt All Star Game

Zum ersten mal seit 1996 hat die National League das “Midsummer Classic”  gewonnen.

Ganz unbedeutend ist der Sieg nicht  da das entsprechend der Liga zugehörige Team, später im Oktober, Heimrecht in der World Series  bekommt.   Auch die Ehre hat die National League, zumindest ein bisschen, wieder hergestellt.

Jonathan Broxton fand gerade noch die richtigen Mittel um die American League abzuwürgen.  Big Papi hatte für die AL noch am Anfang des letzten Innings einen Base Hit und ist durch ein Single auf First Base gekommen.

Den nächsten Hitter, Adrian Beltre, hat Broxton mit seinem “high cheese” (Umgangssprache für einen hohen Fastball)  durch Strike Out ausgemacht.  Broxton ist bekannt dafür über 100 MPH zu werfen, das sind mehr als 160 Stundekilometer.

Dann hat der nächste Hitter, John Buck, einen kleinen Flare ins Right Field gelupft.  Glück für die National League das Big Papi ziemlich langsam ist, und ein guter Spielzug vom Rightfielder Byrd der den Ball zu Furcal, dem Shortstop auf Second Base, für das Force Out vor dem  slidenden Ortiz, geworfen hat.

Das letzte Aus bekam dann Broxton durch einen weiten Fly Out ins Outfield.  Den Natinal League Spieler konnte man die Erleichterung ansehen, ziemlich alle hatten ein breiten Grinsen im Gesicht.

1 Kommentar

  • Veröffentlicht 15/07/2010 23:10 0Likes
    von Flo

    großartiges spiel 🙂

Schreibe einen Kommentar