Der Kasten und Schlägerwinkel

Veröffentlicht von

Heute der nächste Teil in unserer Reihe der Schritte um ein besserer Hitter zu werden.

Rückblick:

Was hattten wir bis jetzt?

  1. Baseballschläger Auswahl.  Also den richtigen Schläger aussuchen
  2. Tiefe und Entfernung zur Platte
  3. Stance / Sich richtig und im Gleichgewicht an die Platte stellen
  4. Grip/  den richtigen Griff am Schläger, oder wie man den Schläger hält

Als nächstes nehmen wir die Arme und Hände vor.

Kasten und Schlägerwinkel

Also nicht wie man den Schläger in der Hand oder besser in den Fingern hält, den sogenannten Grip,  sondern wo man ihn als Ausgangspunkt beim Schlag im Verhältniss zum Körper hält.

Am besten lässt sich dass damit beschreiben das man ein Rechteck oder Kasten mit den Armen und Händen bildet.

Die Hände und Arme werden in eine vernünftige Position gebracht, um seinen besten Schlag auszuführen.  Das nennt man bei unserem System den Kasten.   Man kann sich dabei einen Kasten vorstellen,  der mit Händen, Armen und Schultern geformt wird.  Wie auf dem Bild oben eiingezeichnet.

Die untere Seite des Kastens läuft durch den unteren Vorderarm.   Die Vorderseite  des Kastens geht hoch neben dem vorderen Arm.  Oben läuft die Linie des Kastens direkt durch die Schultern.  Und hinten neben dem hinteren Arm runter.

Ein unsauberer Kasten wird geformt, wenn der hintere Ellbogen zu hoch ist.   Es ist meistens der Versuch die Spieler dazu zu bringen leicht nach unten zu schwingen.  Obwohl dieses Ziel richtig ist, sollte es nicht durch einen hohen Ellbogen erreicht werden.  Wenn der hintere Ellbogen zu hoch anfängt, muss er vor dem Schlag wieder herunter kommen.  Der „Swing“ kommt dadurch meistens unter den Ball und ein Pop-up oder Strike ist das Ergebnis.  Um einen sauberen Kasten zu formen,  muss der Hitter den hinteren Ellbogen unten haben, und seine obere Hand ungefähr eben mit dem obersten Teil seiner hinteren Schulter oder etwas höher auf Augenhöhe.

Die Hände sollten 15 bis 25 cm vom Körper weg gehalten werden.  Man drückt den Kasten nicht zu nah an den Körper und hält ihn auch nicht nach vorne zu weit weg.

Dazu ist es von Vorteil den am geeignetsten Schlägerwinkel festzulegen.  Vorgeschlagen wird der 45 Grad Winkel.  Dieser Winkel ist auch am natürlichsten für den Hitter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.