Denke wie ein Pitcher

Veröffentlicht von

HItting Tipp des Monats Juni:

Denke wie ein Pitcher

Der Titel heisst nicht „Rate was der Pitcher wirft“ sondern „Denke wie ein Pitcher“.  Es ist wichtig zu wissen wie der gegnerische Pitcher denkt, wie er wirft.  Was er vielleicht tut um einen bestimmten Pitch vorher zu signalisieren.

Wäre doch gut zu wissen ahh jetzt kommt ein Change Up, oder?  Einfach drauf warten und BAM, see you later.

Den Pitcher beobachten.
Den Pitcher beobachten.

Gut zu wissen wäre auch ob er ein bestimmtes Muster verfolgt.  Deswegen ist es immer gut im Dugout oder On Deck als nächster Schlagmann sich folgende Sachen durch den Kopf gehen zu lassen.

  1. Beobachte den Pitcher während er sich aufwärmt.  Bekommt er seine Curveballs über die Platte zum Beispiel?!  Wie schnell ist der Fastball? Wirft er noch andere Pitches? Kommen die Pitches hoch rein? Es gibt so viele Möglichkeiten etwas über den Pitcher zu erfahren nur indem man ihn beobachtet.
  2. Wo ist der „Release Point“?  Lässt er alle Pitches an der gleichen Stelle los oder kann man Unterschiedliche entdecken bei Curveballs etc.?
  3. Schau nach Zeichen wo der Pitcher frustriert wirkt oder Angst zeigt, während Du vorsichtig sein musst eigene nicht zu zeigen.

Die Hitter weiter unten in der Lineup sollten eine gute Idee haben was sie erwartet:

  1. Wohin kam der erste Pitch meistens zu den Teamkameraden?
  2. Welche Pitches hat er zum Leadoff HItter geworfen?
  3. Kann man unterschiedliche Grips am Ball erkennen?

Die Antworten zu diesen Fragen und man könnte noch viel mehr stellen, geben dem Hitter einen Vorteil an der Platte bevor er überhaupt an den Schlag kommt.  Wie der Count ist wenn man am Schlag ist ist auch eine gute Möglichkeit mit dem Pitcher zu denken.  Bei einem 3-1 Count muss er einen Strike werfen.  Liegt er zurück im Count auch.

Das waren nur einige der Beispiele wie man mit dem Pitcher mitdenken sollte, wenn man ein besserer Hitter werden möchte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.