Happy Leap Year – Baseball Geschichte

Veröffentlicht von

This Day in Baseball

Es war auch ein Schaltjahr,

als Henry Aaron, am 29. Februar 1972,  zum höchstbezahlten Spieler seiner Zeit wurde. Der Vertrag über $200,000.- im Jahr kam mit den Atlanta Braves zustande. Aaron hatte davor schon, sogar als sie noch in Milwaukee spielten, immer für die Braves gepielt.

Homerun ist King

Zwei Jahre später wurde “Hammering Hank” der neue Homerunkönig, als er den Rekord von Babe Ruth gebrochen hat. Ruth hatte während seiner Karriere zwischen 1914 und 1935 insgesamtg 714 Homeruns geschlagen. Hank Aaron zwischen 1954 und 1976 insgesamt 755.

Barry Bonds hat Aaron später mit 762 übertrumpft, stand aber  immer unter Doping-Verdacht .  Man kann sich kaum vorstellen, dass ein Spieler Aarons (Bonds) Rekord jemals brechen wird, vor allem, weil es eine so konstante Leistung über sehr viele Jahre vorraussetzt.

Alex Rodriguez, der selbst zugegeben hat, dass er gedopt hat, ist momentan als aktiver Spieler noch am nächsten dran mit 629 Homeruns, er müsste über die nächsten drei Jahre jeweils über 43 Homeruns im Jahr schlagen, um Henry Aaron zu überholen. 2011 hatte A-Rod aber “nur” 16, 2010 waren es iimerhin noch 30. Er wird dieses Jahr 37, müsste also noch ziemlich lange spielen, wenn er nicht kräftig mit seinen Homeruns, pro Jahr, zulegt.

Albert Pujols hat auch noch eine reele Chance, er ist inzwischen 32 Jahre alt und hat über die letzen 3 Jahre jeweils 47, 42 und 37 Homeruns geschlagen. Insgesamt hat er inzwischen 445, müsste also noch ungefähr 8 Jahre spielen und jedes Jahr mindestens 40 Homeruns schlagen. Ein schwieriges Unterfangen für einen älteren MLB Spieler.

Um seine eigene Schlag-Statistik ein bisschen aufzupolieren und nichts dem Zufall zu überlassen, sollte man auf jeden Fall in einen guten Schläger investieren.  Unser Motto, Homerun Equipment, steht aber nicht nur für die Baseballschläger im Shop, sondern ist unser Leitspruch- und das nicht nur am 29. Februar…

 

In diesem Sinne, Happy Leap Year…

Hans Weisse

Dugout24

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!