Warum die Giants in der World Series 2-0 vorne liegen? Bartman Kult Company

Veröffentlicht von

Sie wurden belächelt, sogar Misfits genannt, ein bunt zusammengewürfelter Haufen. Keiner hat mit ihnen gerechent, aber jezt führen die Giants in der World Series. Sie müssen nur noch 2 Spiele gewinnen um den Olymp des Baseballs zu erklimmen. Wir sagen Ihnen wie es dazu kommen konnte.

10 Gründe warum die Giants 2-0 Spiele vorne liegen

  1. Die National League hat im Sommer das All-Star Game gewonnen., dadurch bekamen die Giants den wichtigen Heimvorteil in der World Series. Die ersten beiden Spiele wurden in San Francisco ausgetragen.
  2. Obwohl die Giants samt Tim Lincecum, ihrem Pitcher As,  das erste Spiel zur Hälfte verschlafen haben, konnten die Rangers daraus kein Kapital schlagen und führten im Spiel nur 2-0.  Danach spielten sie genau so schlecht wie die Giants, liessen aber 11 Runs zu.  Erschreckend, auf welchem niedrigen Niveau das Spiel stattfand.
  3. Renteria und Uribe, die Giants Infielder auf der wichtigen Shortstop und 3.Base Position, haben es immer noch drauf.  Alter ist bei den Jungs kein Nachteil, sondern ihre Erfahrung und Abgeklärtheit spricht Bände.
  4. Closer Brian Wilson, von den Giants, erreicht mit seinem exzentrischen Verhalten und schwarz gefärbtem Bart fast schon Kult Status.
  5. Der quirlige Cody Ross  macht da weiter wo er gegen die mächtigen Phillies aufgehört hat. Clutch Hitting ist das Stichwort, in den entscheidenden Situationen haut Ross die Punkte rein.
  6. Im zweiten Spiel lieferte Pitcher Matt Cain, in bester Greg Maddux Manier, ein Meisterstück ab.
  7. Bruce Bochy der Manager (Head Coach) zieht alle Fäden zur richtigen Zeit, es läuft für die Giants.
  8. Sein Gegenspieler Ron Washington hat kein glückliches Händchen mit seinen Auswechselpitchern, seine Entscheidungen nicht immer nachvollziehbar.
  9. Die Fans, die Stadt, McCovey Cove, die Historie der Giants mit den vielen Stars der Extra-Klasse aus der Vergangenheit, Willie Mays, Mel Ott, McCovey, Marichal, Bonds, sehr viele halt, ähnlich den Yankees.
  10. Die Texas Rangers haben alleinig Nolan Ryan vorzuweisen, er ist zwar eine Legende, aber als Team-Owner sieht er eher aus als ob er am liebsten den Ball selber in die Hand nehmen würde, um den Giants Hittern und seinen eigenen versagenden Bullpen-Pitchern mal zu zeigen was eine Harke ist.

Jedenfalls haben Ryan, zusammen mit Pitching Coach Maddux und Manager Washington eine Menge Arbeit vor sich wenn sie die Rangers wieder auf Kurs bringen wollen.  Das nächste Spiele findet schon am Samstag zum Glück für die Rangers in Texas statt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.