Rätselhafter Virus breitet sich bei den Yankees aus

Veröffentlicht von

Yankee Stars leiden an einem akuten Hitting Virus

Die Statistiken der Yankees Hitter nach Spiel 3 sah schon mal besser aus.   Gerade die vermeintlichen Stars schneiden in den Playoffs am schlechtesten ab.  Alex Rodriguez und Nick Swisher liegen um die .200, das bedeutet nur ein Hit in 5 At Bats.  Robinson Cano und Curtis Granderson liegen sogar weit unter .200.

Tigers pitching As, Justin Verlander sorgte dafür das sich daran nichts änderte, die Yankees konnten einem fast schon ein wenig Leid tun, auf der anderen Seite bringen sie auch irgendwie keine Gegenwehr auf.

Tigers  trumpfen mit Verlander

Justin Verlander

Verlander hatte gestern nicht mal seinen besten Stoff aber er weiss halt so oder so wie man es macht.  Er hat in den letzten 24 Innings nur insgesamt 2 Runs zugelassen.  Beide waren Home Runs ohne Läufer auf Base, den ersten in seinem ersten Start gegen Coco Crisp, dem Leadoff Hitter der Oakland A´s, den zweiten gestern im 9ten Inning gegen die Yankees.  Die knappe Führung der Tigers schrumpfte damit  von 2:0 auf 2:1.

Am Ende reichten die 2 Runs für die Tigers und sie liegen jetzt 3 : 0 vorne, gegen eine extrem schwächelnde Yankees Offensive.  Nicht nur schlagen sie kaum Homeruns, ihr Markenzeichen während der Saison, sie schlagen auch sonst nichts.  Yankees Manager, Joe Girardi, hatte sogar 2 seiner Stars, Rodriguez und Swisher, für das 3. Spiel auf die Bank gesetzt, genutzt hat es nichts.

Detroit brauch jetzt nur noch 1 Spiel um in die World Series, gegen den Gewinner der St.Louis / San Francisco Serie, einzuziehen.  Für die Yankees sieht es dagegen Zappeduster aus.  Bislang hat es erst ein Team geschafft von 3:0 noch zurückzukommen und eine Playoff Serie zu gewinnen, das waren 2004 die Boston Red Sox, damals führten die Yankees.  Also was meint ihr, schaffen es die Yankees  diese ALCS noch rumzubiegen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.